literarische Zitate

"Eine Person die behauptet, etwas sei nicht möglich, sollte die Person nicht stören, die es gerade tut"

Chinesisches Sprichwort

Literaturlinks

Das raschelt so schön

Elektronische Bücher sind auf dem Vormarsch. Schon heute lesen in den USA 15% der Literaturinteressierten ihre Bücher in Form einer elektronischen Datei, und auch hierzulande werden es immer mehr. Hat das gedruckte Buch angesichts dieser Entwicklung eine Zukunft? Ich meine: ja. Denn  Bücher bieten ein wunderbares haptisches Erlebnis, das alle unsere Sinne anspricht. Schlägt man ein Buch auf, riecht man sofort das Papier und den Druck. Je älter ein Buch ist, umso intensiver ist diese Sinneserfahrung. Man kann das gedruckte Buch auch ertasten und erfühlen, sogar Eselsohren kann man setzen (auch wenn ein echter Buchliebhaber das nie tun würde). Man hört es rascheln, wenn die Seiten umgeblättert werden, und am Ende schlägt man das Buch mit einem lauten "Klapp" zu, begleitet von freudigen oder wohlwollenden Seufzern. Und schließlich spielen beim Lesen natürlich die Augen eine große Rolle, die - von der täglichen Arbeit am Computer ermüdet - sich auf die gedruckten Seiten freuen, die sie im eigenen Tempo und ganz ohne Bildschirmflimmern erkunden dürfen. Und das Beste daran: dies alles funktioniert ganz ohne Strom!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0